An unser Volk und die Öffentlichkeit !

Es wurde bereits eine Erklärung durch das Pressezentrum über das Unterfangen gegen die faschistische AKP Polizei am 11.April in Amed Bağlar abgegeben. Heute wird der bezugnehmende Abschlussbericht des “Şehit Bager ve Şehit Dirêj intikam timi”- Märtyrer Bager und Dirêj Rache-Kaders, welches unser Kommandozentrum erreicht hat, vollständig und wie folgt widergegeben .

“Am 11. April gegen 10:45, haben unsere Einheiten eine Sprengstoff-Aktion in Amed/Bağlar durchgeführt. Hierfür wurde mithilfe des davor ausgegrabenen 90 Meter langen Tunnels, Sprengstoff in das Fundament des 5-stöckigen Gebäudes deponiert, das sich auf dem Polizei Kampus befindet. Das Gebäude ist Sammelzentrale, für die Abteilungen der Überfallkommandos, der Anti-Terror-Einheit, des Geheimdienst und auch die Aufnahmen von Überwachungskameras aus öffentlichen Räumen (Mobese).

Der vordere Bereich dieses Gebäudekomplexes dient als Sammelplatz und Reperaturwerkstatt für gepanzerte Fahrzeuge. In diesem Gebäudefundament wurde 2540 kg Sprengstaff deponiert. Die Aussagen des Feindes, 'die Eplosion habe in der Werkstatt stattgefunden' entsprechen nicht der Wahrheit. Der Tunnel führte direkt unter das zweitgrößte Gebäude, welches sich in dieser Anlage befindet. Neben diesem Bau befindet sich auf der einen Seite das Hauptgebäude und auf der anderen Seite das Wohnheim. Mit der Explosion wurde die angezielte Konstruktion vollständig zerstört.

 Unter den sich zu dem Zeitpunkt dort aufhaltenden 150 bis 200 Bediensteten, sind nach unseren Informationen 83 tote Polizisten mit Leichensäcken rausgetragen worden. Außerdem sind 101 feindliche Polizisten bei dem Anschlag verletzt worden. Ferner wurden bei der Detonation 8 Panzer, 10 Kobra Kampfhubschrauber, 4 Ural und 2 Doublo Militärfahrzeuge, 4 gepanzerte Fahrzeuge des Typs Ranger, 6 Wasserwerfer, 2 Bagger, 12 Busse und Dutzende Polizeiautos vollkommen zerstört; der Rest wurde in einen unbrauchbaren Zustand versetzt. Außerdem wurde sowie das Hauptgebäude als auch der Wohnheim stark beschädigt. Berichten zufolge sind aus diesen Gebäuden auch zahlreiche Verletzte geborgen worden.

 Bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Unterfangens wurde höchste Sorfalt gezeigt, damit keine Zivilisten zu Schaden kommen. Die Menge und auch die Platzierung des Sprengstoffes vor Ort wurde während der Planung dementsprechend sehr präzise kalkuliert.

 Diese Tat wurde durch die “Rachekader der Märyrer Bager und Dirêj'' ( Şehit Bager ve Şehit Dirêj intikam timi” in Gedenken an unsere Freunde ausgeführt, die im Gebiet Amed in den letzten Monaten den Märtyrertod erlitten . Sogleich setzt diese Aktion ein Zeichen gegen die Politik der Isolation, der Folter und Unterdrückung in den Haftanstalten. Die Ausführung lief plangemäß und unser Team kam unversehrt zu ihrer Basis zurückkehren.

 

Hochachtungsvoll

HPG PRESSE UND KOMMUNIKATIONSZENTRUM

15. April 2017

 
 
 
 
 
KONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe ausKONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe aus
„Das kurdische Volk ist eines der ältesten in der Region. Die Teilung Kurdistans und die kurdische Frage bilden für die Demokratisierung der Region einen...
Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten
Die Operationen des türkischen Militärs gegen die HPG (Volksverteidigunskräfte), die am 13. August eine ...
Wer wird diesen Knoten lösen...Wer wird diesen Knoten lösen...
Wir es diese dreier Koordination sein, die jeder einzeln, nichts für sein Land bringt? Ist es Amerika, dass Leid für die ganze Welt und seine Blume Obama?