An die Presse und Öffentlichkeit!

1. Die am 26. August begonnenen Militäroperationen der türkischen Besatzungstruppen in Hakkari/Şemzînan endeten ohne nachweisbare Erfolge. In Şapatan und Serero mussten sich die Besatzer wieder zurück ziehen.

Unsere Streitkraft hat trotz der eingesetzten hoch entwickelten Technik der Okkupationsmacht schwere Schläge gegen die Truppen ausrichten können. Die nötigen Auskünfte zu den besagten Aktionen und Gefechten wurden in unseren täglichen Rapporten bekannt gegeben. Als Resultat dieser 11 Tage andauernden Militäroffensive, die durch den beachtlichenn und ahnsehnlichen Widerstand der Guerilla zunichte gemacht wurde, können wir folgendes melden;

10 getötete feindliche Soldaten ( darunter einer mit hohem Rang) und 15 Verwundete.

ImVerlauf des Einmarschs wurden die Einwohner durch die Besatzungsarmee in höchstem Maße genötigt und unter Druck gesetzt. Nicht nur, dass es ihnen nicht erlaubt war ihre Gärten und Grünanlagen während der Ausgangssperren zu betreten, zugleich wurden diese auch durch die Soldaten willkürlich Brand gesteckt. So geschehen in den Hängen von Dola Apociya, Dola Bermêşa, Dola Êlde, Şehit Axin und in der Bêtkarok Zone.

2. In der 2. Phase der revolutionären Bedran Gundikremo und Nalin Muş Märtyrer-Bewegung hat die Guerilla am 5. September gegen 11:30 Uhr eine Aktion in  Hakkari/Şemzînan durchgesetzt. Bei dem Vorstoß auf den Haruna Hügel wurden feindliche Positionen wirksam unter Beschuss genommen. Die Anzahl der toten und verletzten Soldaten konnte nicht eingehend bestimmt werden.

Im Anschluss der Handlung wurde ds Gebiet durch die Besatzertruppen ziellos mit schweren Geschützen unter Feuer gesetzt.

3. Ein Angriffshubschrauber des Types ATAK bombardierte am 5. September das Garısa Gebiet in Siirt. Die Bombardements begannen um 06:00 Uhr morgens. Die durch den Angriff entstandenen Feldbrände dauern bis heute noch an.

4. Zudem fanden am 5. September in der Zeit von 08:00 bis 20:30 Uhr Haubitz-und Mörser-Angriffe des  Besatzungsheeres auf das Şehit Rahime Tal in der Region Oremar statt (Hakkari/Gever-Yüksekova).

5. In der Region Besta/ Şırnak wurden am 5. September gegen 21:00 Uhr die Areale Besta Hıncê und Biluzerê mittels Kobra Kampfhubschraubern bombardiert.

6. Mit Unterstützung  und Einsatz von Drohnen hatte die Türkische Armme am 19. August eine Militäroperation in der Nordizê Zone in Van/Payizava (Gürpınar) gestartet. Am selben Tag kam es zur Kollision mit der Guerilla. In Höhe der Siedlung Axula fanden heftige Gefecht statt. Genaue Angaben über die Anzahl der toten und verletzten feindlichen Soldaten konnten nicht abschließend geklärt werden. Bei dem mit technischem Einsatz ausgerüsteten Übergriffen der Besatzungsarmee starben 4 unsere Freunde den Märtyrertod.

Die Personalien unserer Märtyrer lauten wie fogt;

Deckname: Agit Colemerg

Name: Ayhan Bul

Geburtsort: Mersin

Namen der Eltern: Zeynep - Mustafa

Zeitpunkt und Ort des Martyriums: 19. August  2017 / Van


Deckname: Aras Başkale

Name: Metin Esen

Geburtsort: Van

Namen der Eltern: Kudret - Salih

Zeitpunkt und Ort des Martyriums: 19. August  2017 / Van


Deckname: Bahoz Hevidar

Name: Evliya Yavan

Geburtsort: Hakkari

Namen der Eltern: Zeynep - İsmet

Zeitpunkt und Ort des Martyriums: 19. August  2017 / Van


Deckname: Rızgar Elbak

Name: Doğan Durmaz

Geburtsort: Van

Namen der Eltern: Sevkiya - Fesih

Zeitpunkt und Ort des Martyriums: 19. August  2017 / Van


6. September 2017

HPG Presse und Kommunikationszentrum

 
 
 
 
 
KONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe ausKONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe aus
„Das kurdische Volk ist eines der ältesten in der Region. Die Teilung Kurdistans und die kurdische Frage bilden für die Demokratisierung der Region einen...
Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten
Die Operationen des türkischen Militärs gegen die HPG (Volksverteidigunskräfte), die am 13. August eine ...
Wer wird diesen Knoten lösen...Wer wird diesen Knoten lösen...
Wir es diese dreier Koordination sein, die jeder einzeln, nichts für sein Land bringt? Ist es Amerika, dass Leid für die ganze Welt und seine Blume Obama?