An die Presse und Öffentlichkeit!

1. Im Rahmen der revolutionären Mahir, Eylem und Argeş Märtyrer-Bewegung realisierte die Guerilla am 4. Dezember eine Aktion in der Nähe des Tujik Polizeireviers an der Iranischen Grenze in Bazid (Doğubeyazıt).

Gegen 15:30 Uhr wurde eine Division sabotiert, die für die Sicherheit der Bauarbeiten für die Grenzmauer einegesetzt war. Dabei wurde ein Soldaten, die aus einem gepanzertem Fahrzeug ausstiegen, treffsicher ins Visier genommen. Bei dem Feuerwechsel wurden 7 feindliche Soldaten getötet. Die dort befindlichen restlichen Soldaten flohen mit Panzerfahrzeugen aus dem Kampffeld. Mehrere Stunden nach der Aktion kamen die Besatzer um die Toten und Verletzten zu bergen und wegzutransportieren.

2. Am 3. Dezember kam es zu einem Vorstoß der Guerilla auf dem Şehit Rojerya Hügel in der Nähe der Koordine Anhöhe in Çelê. Hier wurden um 08:30 Uhr militärische Stellungen und Unterkünfte anvisiert. Bei dem wirksamen Unterfangen konnte die genaue Anzahl der toten und verletzten Soldaten nicht definitiv geklärt werden. Nach der Aktion wurde das Gebiet durch die Besatzer mit Haubitzen und Mörtelgranaten bombardiert.

3. In Hakkari/Çelê (Çukurca) wurden um 09:30 Uhr Türkische Armee-Einheiten auf der Koordine Anhöhe attackiert. Feindliche Positionen wurden wirksam unter Beschuss genommen. Genaue Angaben zu toten oder verletzten Soldaten liegen uns nicht vor.

5 Dezember 2017

HPG Presse und Kommunikationszentrum

 
 
 
 
 
KONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe ausKONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe aus
„Das kurdische Volk ist eines der ältesten in der Region. Die Teilung Kurdistans und die kurdische Frage bilden für die Demokratisierung der Region einen...
Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten
Die Operationen des türkischen Militärs gegen die HPG (Volksverteidigunskräfte), die am 13. August eine ...
Wer wird diesen Knoten lösen...Wer wird diesen Knoten lösen...
Wir es diese dreier Koordination sein, die jeder einzeln, nichts für sein Land bringt? Ist es Amerika, dass Leid für die ganze Welt und seine Blume Obama?