Repräsentant APO

onderlik1DER NATIONALE FREIHEITSKAMPF KURDISTANS UND DIE GUERILLA

Die PKK hat die fundamente Rolle einer politischen Partei, die wegweisend ist für eine Zivilisierung der türkischen Gesellschaft, für die Fähigkeit der klaren Stellungnahme der Zivilgesellschft zum Staat und auch für das Erreichen der Individualität um das eigene Tun und Handeln unabhängig organisieren zu können. Das ganze Streben der PKK von seinen ersten Fortschritten bis zum heutigen Tage besteht darin, sowohl die Entwicklung der Art und Weise als auch die Kampf- Form der Aktivisten für jenes Ziel zu verdeutlichen, welche dieses implementieren.

Der Widerstand der PKK ist die Externalisierung und Konkretisierung einer seit Jahrhunderten verlorenen Volksidentität. Demnach ist das Verhältnis zwischen der PPK und dem Volk, eine Wiederentdeckung, ja sogar eine Neuerschaffung des Volkes. Die PKK Ära ist ein Aspekt von der Übermittlung des revolutionärsten und fortschritllichsten Gedankengutes an die Völker der Türkei und Kurdistans. Richtiggehend ist es der Kampf um das Erstellen eines neuen Charakters. Heute wollen wir diesen Kampf mithilfe der Guerillas führen, die die Basis der Haltung darstellt um gegen die bestehende militärisch-faschistische Autorität einen effektiven Volkswiderstand aufzurichten. Zudem ist ihr Kampf der Weg, um Herr seines Landes, seiner Anstrengungen und seiner eigenen Macht zu sein.

 
Die Kurdischen Freiheitskämpfer werden die Verantwortlichen des Maxmur Angriffs zur Rechenschaft ziehen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 07. Dezember 2017 um 20:17 Uhr

An die Presse und Öffentlichkeit!

Am 6. Dezember (Gestern) fand ein ruchloser und feiger Luftangriff  auf das Şehit Rüstem Cudi Kamp (Flüchtlingslager Maxmur in Nord-Irak) statt. Dabei wurde gezielt ein Punkt anvisiert an dem sich die Selbstverteidigungskräfte aufhielten.

Die folgenden heldenhaften Mitglieder dieser Einheit fielen dabei als Märtyrer: Botan, Baz, Çekdar, Bager und Devran. Wir gedenken all unserer Freunde mit Respekt und großer Anerkennung und ganz besonders unserem Genossen Botan, dessen Hingabe, Mut und unerschöfplicher Elan im Widerstand weitaus bekannt war. Unser aufrichtiges Beileid gilt den Hinterbliebeben der Märtyrer, den Bewohnern des Şehit Rüstem Cudi Camps und unserem patriotischem kurdischem Volk. Den Verwundeten dieses schmächlichen Überfalls wünschen wir eine rasche Genesung.

Der gezielte Angriff auf die Selbstverteidigungskräfte, die sich zum Schutz der Maxmur Bewohner gegen die menschenfeindliche IS-Banden dort aufgestellt und organsiert hatten, ist offensichtlich eine Vergeltungsmaßnahme für die Niederlage der IS. Ohne Zweifel ist dieser schändliche Angriff ein Vorstoß der türkischen Invasions-und Ausbeutungspolitik. Eine besondere Bedeutung bekommt der Vorfall, wenn Mann bedenkt, dass ein Flüchtlingscamp der UN mitten auf Irakischem Boden zum Ziel von Luftangriffen wird. Bis zu diesem Augenblich hat weder die Irakische Zentralregierung noch die Autonome Region Kurdistans eine überzeugende Stellungnahme zu diesem Ereignis vorgebracht. Dieses Bild führt zweifelsohne zu einem Verdacht der Mittäterschaft. Falls keine Zusammenarbeit besteht, sollten die Umstände die dem Türkischen Staat diesen Terrorangriff ermöglichen konnten schnellstmöglich untersucht und aufgeklärt werden.

Zu diesem historischen Zeitpunkt der kurdischen Freiheitsbewegung, angeführt durch die PKK im 40. Jahr seiner Gründung, greift die türkische Ausbeutung und Invasionspolitik mit der Hand Tayyip Erdoğans in alle Bereiche des kurdischen Volkes ein um Hass gegen dieses Volk zu schüren und exzessiv über sie herzufallen. Mit seinem Übergriff auf solche Menschen, die bereits in den vergangenen Jahren vor der Unterdrückung und Repression der Türkei nach Süden flüchten mussten, hat die Türkei sein wahres Gesicht nochmals repräsentiert. Jedem sollte bewusst werden, dass eine Vergeltung für diesen blutrünstigen Angriff durch die Kurdische Guerilla kommen und das Blut unserer Märtyrer gerächt wird.

07.12.2017

Zur Kenntnisname an unser Volk und die Öffentlichkeit

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. Dezember 2017 um 20:19 Uhr
 
 
 

Repräsentant APO

Zilan Yaşam Manifestomuzdur! Der Vorsitz ist eine gesammelte Philosophie, eine angewandte Philosophie
Die Philosophieschule ist eine sehr schwere Schule. In verschiedenen Zeitphasen konnten sich diese Schulen erst in Hunderten von Jahren entwickeln und die Schüler sind am Anfang nur...

Erinnerungen der Guerilla

Kämpfen um zu ÜberlebenKämpfen um zu Überleben
In diesem Jahr wurden einige Hirten und hunderte ihrer Schafe, die sie weiden ließen, Opfer dieser Panzer. Die Guerillagruppe, die das ganze Jahr auf dem Ararat gekämpft hatte, hatte in den letzten drei bis vier Monaten sehr ...

Erinnerungen der Guerilla

Der Kampf um den Kurê JahroDer Kampf um den Kurê Jahro
Die Auseinandersetzung am Kurê Jahro begann im Spätherbst '97. Zum zweiten Mal in diesem Jahr waren türkische Truppen nach Südkurdistan eingedrungen. Die gemeinsam mit der KDP durchgeführte riesige...

Unsere Märtyrer

Gurbetelli ErsözAus dem Tagebuch von Gurbetelli Ersöz, Teil IV
Mit dem vierten Abdruck aus dem Tagebuch von Gurbetelli Ersöz beenden wir im Kurdistan Report dessen teilweise Veröffentlichung in deutscher Sprache.
 
 
 
KONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe ausKONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe aus
„Das kurdische Volk ist eines der ältesten in der Region. Die Teilung Kurdistans und die kurdische Frage bilden für die Demokratisierung der Region einen...
Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten
Die Operationen des türkischen Militärs gegen die HPG (Volksverteidigunskräfte), die am 13. August eine ...
Wer wird diesen Knoten lösen...Wer wird diesen Knoten lösen...
Wir es diese dreier Koordination sein, die jeder einzeln, nichts für sein Land bringt? Ist es Amerika, dass Leid für die ganze Welt und seine Blume Obama?